Axt

Die Axt besteht in der Regel aus einem Keil der auf einem Holzstab sitzt. Der stählerne Keil wird auch Kopf oder Blatt genannt. Den Holzstab kennt man auch unter der Bezeichnung, Schaft oder Stiel. Dieser kann auch in manchen Fällen aus Kunststoff oder Aluminium bestehen. Die Axt ist größer und schwerer als ein Beil und muss somit mit beiden Händen geführt werden. Die Axt wird oft dafür benutzt große Holzstücke zu zerkleiner. Diese sollen im Winter das Haus wärmen. Dafür müssen sie die passende Größe für den Kamin haben. Da die Axt leicht in das Holz eindringt ist sie gut für das Spalten geeignet. Sie ist beidseitig geschliffen und wird auch für das Fällen von Bäumen benutzt. Außerdem findet sie auch Verwendung beim Entasten. Die Axt ist hervorragend für den Gebrauch im Garten geeignet.

Beim Kauf sollte man darauf achten das der Keil gut am Holzstab befestigt ist, damit er währen der Arbeit mit der Axt nicht abfällt. Dadurch können Verletzungen verhindert werden. Auch sollte darauf geachtet werden, dass der Holzstab rutschfest ist. Wenn die Axt während des Ausholens aus den Händen rutschen würde, wäre das fatal. Wenn man Holz spaltet sollte man besonders auf die Ausführung achten. Ein breitbeiniger Stand ist Pflicht. So verhindert man mögliche Verletzungen am Bein. Es kann schnell passieren, dass man an dem Holzstück vorbei schlägt und die Axt im Knie oder Schienbein landet. Man sollte des weiteren absichern, dass sich beim Ausholen niemand hinter einem befindet. Die Axt ist äußerst scharf und kann schnell bleibende Narben hinterlassen.

Die Axt gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Äxte mit großem Keil als Aufsatz dienen als Spaltwerkzeug für Holz. Mit ihrer Hilfe können ganze Bäume gefällt werden. Hierbei handelt es sich um einen stumpfen Keilwinkel. Bei einem spitzen Keilwinkel handelt es sich um eine Axt die zum Entasten benutzt wird. Gefällten Bäume verlieren damit sehr leicht ihre Äste. Feuerwehrmänner benutzen Äxte um in brennende Häuser einzudringen. Oft sind die normalen Eingänge versperrt. Die Axt ist ein gutes Werkzeug, die es dem Feuerwehr man ermöglicht den Weg frei zu räumen. Damals diente die Axt jedoch nicht nur praktischen Zwecken. Sie wurde früher als gefährliche Waffe eingesetzt, die den Feind zu Boden strecken sollte.

Heute findet die Axt immer noch oft Anwendung bei normalen Gartenarbeiten. Sie schlägt sich gut gegen modernere meist elektrisch betriebene Werkzeuge. Sie ist in vielen Haushalten vorhanden und findet auch Verwendung wenn grade mal kein Holz gespalten werden muss.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind noch offen.